Wie ich mich mit Fragen beschäftige

Warum uns Fragen immer weiter bringen – Teil 2

Ruhige Atmosphäre um Raum für Fragen zu schaffen
Fragen

Wie im letzten Beitrag beschrieben, können uns Fragen in unserer persönlichen Entwicklung weiterbringen. Hier beschreibe ich konkret umsetzbare Schritte, die mich meinen Zielen näher bringen.

Vor einigen Wochen war ich an einem Punkt an dem ich das Bedürfnis nach einer „inneren Inventur“ hatte. Ich wollte sowieso mit einem Freund einige Tage in den Bergen verbringen. Um mich in Ruhe mit dieser Inventur zu beschäftigen, fuhr ich schon einen Tag früher mit dem Bus  an den Simsee.

Die Tage zuvor habe ich einige Fragen vorbereitet, die ich schriftlich beantworten wollte. Das Ziel war es, meine Ausgangssituation möglichst genau zu erfassen; meine Ziele für die Zukunft zu definieren und was nötig ist, um diese zu erreichen.

Mit gemischten Gefühlen brach ich auf. Ich hatte die vorhergehende Woche durchgearbeitet und freute ich mich  deshalb schon auf die Ruhe am See. Vor dem Alleinsein, oder vielmehr vor der desperaten Schwester Einsamkeit hatte ich etwas Angst. Auch, dass ich mir vielleicht ein bisschen zuviel vorgenommen hatte.

Welche Schritte sind notwendig…?

Nachdem ich mich häuslich am Campingplatz eingerichtet hatte, legte ich mir die Themen zurecht mit denen ich mich beschäftigen wollte:

  • welche Charakterzüge kann ich an mir feststellen? (wie z.B. Werte/Glaubenssätze/ Interessen,Hobbys/Schwächen/Stärken)
  • welche möchte ich stärken und welche nicht?
  • welche Ziele habe ich, wie lassen sie sich in Short- und Longterm einteilen?(wie z.B. eine neue Sprache lernen, Bus ausbauen, bestimmten Grad klettern, Studieren, neue Wohnung finden, etc.)
  • welche konkreten Schritte sind nötig um diese zu erreichen? (Beratungstermine, Kurse besuchen, Suchanzeigen schalten, Motivationshilfen etablieren, etc.)
  • weitere Fragen wie schon in Warum uns Fragen immer weiter bringen genannt.

… und warum?

Wie schon erwähnt, war meine Vorstellung, ein klares Bild meiner jetzigen Situation zu bekommen und diese eben liebevoll und ganz anzunehmen. Mir hilft es dabei wesentlich, alles schriftlich fest zu halten. Das ist greifbarer als nur Gedanken. Ich hab mir also zu jedem Thema ein DinA4 Blatt genommen und darauf Stichpunkte festgehalten:

Hier habe ich immer ein paar allgemeine Beispiele für jedes Thema genannt.

Was ist zu tun?

Zuerst habe ich mich meinen Stärken und Schwächen gewidmet. Beispiele dafür wären: schüchtern, strukturiert, humorvoll, optimistisch, ehrlich, authentisch, neugierig, offen, ernst, diszipliniert.

Dann habe ich mir wichtige Werte notiert und was nötig ist um diese mehr zu integrieren. Beispiele für Werte wären bespielsweise: Pünktlichkeit(strukturierter mit Terminen umgehen, planen), Gelassenheit(sich seiner Zeit bewusst werden, höheres Ziel definieren), Demut (Dankbarkeit, Zuhören, Verstehen üben), Integrität(Ziele setzen), Vertrauen (Vorurteile loslassen)

Auch habe ich meine Glaubenssätze aufgeschrieben. Die positiven, die ich stärken möchte und auch negative, die ich schwächen möchte. Beispiele wären: Ich muss immer das beste Ergebnis erzielen. Ich bin nicht gut genug. Ich bin gut so wie ich bin. Ich darf Fehler machen. Ich werde geliebt.

Als nächstes waren die Interessen und Hobbys dran. Beispiele: Fotografieren, Bergsport, Musik, Kochen, gesunde Ernährung, Spiritualität, etc.)

Ziele definieren

Um Ziele zu definieren, habe ich mir folgende Fragen gestellt:

  • Wie sieht der perfekte Tag für mich aus?
  • Von was träume ich schon immer?
  • Was möchte ich mit aus meinen Talenten/Begabungen/Stärken machen.
  • Woran habe ich Freude?

Nachdem ich mir verschiedene Ziele für das folgende Jahr, und die kommenden 5 Jahre gesetzt habe, notiere ich noch jeweils 3 nötige Schritte. Wie schon beschrieben können uns Fragen in unserer Entwicklung weiter bringen. Wichtig ist es auch, konkrete, Schritte zu planen. Im besten Fall sind diese innerhalb der nächsten 3 Tage zumindest teilweise umsetzbar.

Natürlich war meine Angst vor dem Alleinsein total unbegründet. Ich war ja auch auf einem Campingplatz und nicht ganz allein. Durch die Beantwortung dieser Fragen konnte ich mehr Schwung und Motivation in mir selbst erzeugen, da ich jetzt einen schriftlichen, sprich visuellen Plan habe, was ich tun möchte und was Teile meiner Persönlichkeit ausmacht. Ich glaube, jeder Mensch hat eine liebenswerte Persönlichkeit, die es verdient hat auch von einem selbst angesehen, geliebt und angenommen zu werden. In diesem Sinne:

Love and Inspiration

Jascha

 

Warum uns Fragen immer weiter bringen

Spread the inspiration
Allgemein bewusstes Leben Blog Inspirationsquelle Motivation Persönlichkeitsentwicklung